GData AntiVirenkit (AVK)

Aus JanaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Anleitung gilt für alle GData Produkte der AVK-Reihe.

Getestet:

AVK 2004 AVK 2004 für Heimnetzwerke AVK 2005 AVK 2006 AVK Client/Server (bis Version 6.1)

Das Besondere an AVK (Professional): Es werden zwei Engines verwendet, die Kaspersky- und die Bitdefender-Engine. AVK läuft als einer der wenigen Virenscanner auch auf Server-Betriebssystemen (NT-Server, W2K-Server, W2003).

Es funktioniert nicht, wenn man die Windows-Version (z.B. AVKService oder so) von AVK 2004 einbindet. Das Verzeichnis Jana2/Mail so wie das Windows-Temp-Verzeichnis (C:\WINDOWS\TEMP oder C:\TEMP) muss in dem AVK Wächter als Ausnahme eingetragen werden. Bei der Installation oder auch bei der nachträglichen Konfiguration ist zu beachten, dass der integrierte Email-Schutz (also der pop-Proxy) nicht aktiviert wird. Email-Schutz über das mit-installierte Outlook-Plugin ist dagegen ohne Probleme möglich und bietet so noch mal einen doppelten Schutz.

1. Kaspersky Der Kaspersky-Scanner ist relativ einfach in Jana einzubinden:

Auf der CD von AVK befindet sich ein Ordner namens "rundos". Sollte es sich um eine neuere CD handeln, auf der dieses Verzeichnis nicht mehr vorhanden ist, könnte man hier mit dem Herunterladen vielleicht noch Glück haben: http://download.kaspersky.cl/archive/!old/avpdos32/

Aus diesem Ordner "rundos" werden lediglich die Dateien

[*] AVPDOS32.EXE [*] AVPDOS32.INI [*] DEFDOS32.PRF [*] AVP_LOCG.DLK

in das Verzeichnis "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\G Data\AVKScanner\Base" kopiert.

Der Aufruf wird dann mit Anführungsstriche so in Jana oder JanaMailProtect eingetragen:

"C:\Programme\Gemeinsame Dateien\G Data\AVKScanner\Base\AVPDOS32.EXE" /WA=D:\Jana2\Logfiles\avp.log /R /M /P /B /Y /MP $FILE-SP$

MIME-kodierte Anhänge werden automatisch mit entpackt und geprüft.


2. Bitdefender Bei der Bitdefender-Engine ist's ein wenig schwieriger, da sich kein Kommandozeilen-Scanner auf der CD befindet und der im Internet erhältliche DOS-Scanner unter NT-Systemen nicht lauffähig ist.

Man hole sich von http://www.bitdefender.com/bd/site/downloads.php?menu_id=21 die "BitDefender Free Edition v7". Man kann das http://blogs.pingpoet.com/overflow/archive/2005/06/02/2449.aspx Tool MSIérables verwenden, um aus dem MSI-Paket einzelne Dateien heraus zu extrahieren. Man kann aber auch das Paket (am besten auf einer anderen Maschine) installieren. Mittels MSIérables oder aus dem Verzeichnis "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Softwin\BitDefender Scan Server" wird nur die Datei

[*] bdc.exe

benötigt - also weg kopieren. Danach kann das Paket wieder deinstalliert werden.

Diese Datei und aus dem Verzeichnis "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\G DATA\AVKScanner\bdf1" (!!! Pfad prüfen, teilweise auch bdf2 oder nur bdf !!!) oder dem o.a. Verzeichnis, in dem auch die bdc.exe drin war, die Dateien

[*] libfn.dll [*] bdcore.dll

in das Jana-Hauptverzeichnis bzw. in das Verzeichnis von JanaMailProtect kopieren. Dann im Haupt-Verzeichnis von Jana oder JanaMailProtect (je nachdem woher der Aufruf gestartet wird) eine bdc.ini erstellen - wird das nicht gemacht, kann bdc die Virensignaturen und Plugins nicht finden, da bdc immer in dem aktuellen Arbeits-Verzeichnis des aufrufenden Programms nach seiner ini sucht ! In diesem Verzeichnis muss daher also die Datei "bdc.ini" mit dem Inhalt


extensions = exe;com;dll;ocx;scr;bin;dat;386;vxd;sys;wdm;cla;class;ovl;ole;hlp;doc;dot;xls;ppt;wbk;wiz;pot;ppa;xla;xlt;vbs;vbe;mdb;rtf;htm;hta;html;xml;xtp;php;asp;js;shs;chm;lnk;pif;prc;url;smm;pfd;msi;ini;csc;cmd;bas;nws;mai;inp; ExcludeExtensions = HttpProxy = InfectedFolder = Infected SuspectedFolder = Suspected LogMaxSize = 1024 RenameExtension = vir PluginsPaths = C:\Programme\Gemeinsame Dateien\G DATA\AVKScanner\bdf1 ([color=red] Pfad prüfen, teilweise auch bdf2 oder nur bdf ! Bei Nutzung von Bitdefender ohne AVK: C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Softwin\BitDefender Scan Server\Plugins [/color]) LogName = d:\jana2\logfiles\bdc.log UpdateHttpLocation = http://upgrade3.bitdefender.com/update71 ProductID =

erstellt werden.

In Jana oder Jana oder JanaMailProtect wird BitDefender so eingetragen:

D:\Jana2\bdc.exe /i /noclean /r /e /G=d:\jana2\logfiles\bdc.log $FILE$

oder

D:\Jana2\JanaMailProtect\bdc.exe /i /noclean /r /e /G=d:\jana2\logfiles\bdc.log $FILE$

Auch hier werden MIME-kodierte Anhänge, Archive etc. automatisch mit überprüft. Würde übrigens die bdc.exe analog der AVPDOS32.exe in das Verzeichnis C:\Programme\Gemeinsame Dateien\G DATA\AVKScanner\bdf1 kopiert, verschwindet die bdc.exe regelmäßig ?( .

... in JanaMailProtect kann man übrigens beide Engines eintragen  ;) .

!!!WICHTIG - Update 05.01.2006: AVK 2004 oder AVK für Heimnetzwerke braucht Update!!!

Auf der Seite von GData ist ein Patch herunter zu laden, welches (zumindest bei mir) häufig auftretende Probleme beim (automatischen) Update bzw. Einbinden der aktuellen Virensignaturen beheben soll, da die Struktur der Signaturen geändert wurde.

Dieses Patch beseitigt Probleme die bei der Durchführung des Signatur-Updates auftreten können: http://www.gdata.de/filemanager/fileview/1165/

Der Beitrag im Janaforum: http://www.janaforum.de/jana_forum/thread.php?postid=61160#post61160