Trend Micro Internetsecurity

Aus JanaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Anleitung gilt für folgende Produkte von Trend Micro

  • Internetsecurity 2008
  • Internetsecurity 2009
  • Internetsecurity 2010

Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um die Standard oder Pro Variante handelt.

Das verwendete OS bei den Testaufbauten ist hierbei Windows 2000/XP


Funktionen

Mit der TM Internetsecurity werden gleich mehre Probleme erschlagen, die sonst manuell durch Plugins ergänzt werden müssen.


1. Internetfilterung

Die kompletten Filtermöglichkeiten der Suite greifen auch für den Proxy. Dabei profitiert man von RBLs die TM mit dem Produkt anbietet. So wird der Zugriff auf Phishing und Maleware von vornherein geblocked. Zusätzlich greift noch der Virenscan auf Downloads.


2. Kindersicherung

Die Kindersicherung lässt sich ebenfalls mit den RBLs von TM nutzen, auch hier erleichtert es die Pflege durch automatische Services.


3. Virenschutz

Der Standard Virenschutz greift für alle Downloads & Mails


Wie funktionierts?

Die TM Suite setzt sich automatisch zwischen den Traffic vom Proxy zum Internet innerhalb des Windowssystems. Es behandelt den Janaproxy wie eine ganz normale Clientapplikation.


Das wichtigste in Kürze:

Die Suite kann einfach auf dem Proxy installiert werden und funktioniert danach sofort. Es sind keine weiteren Schritte notwendig. Die Kindersicherung muss bei Bedarf noch eingeschaltet werden. Anpassungen können über die TM Console gemacht werden. Setzt man auf dem ClientPC auch eine TM Suite ein, kann der Proxyrechner durch den Client verwaltet werden (mit Passwort).